Weichenstellung Costa del Sol/Andalusien – Wo geht die Reise hin – Teil 5

Weichenstellung Costa del Sol/Andalusien – Wo geht die Reise hin – Teil 5

Man, war das eine Geburt! Wochen, Monate, insbesondere die langen und dunklen Tage Zuhause und/oder in den Hotels nach den Klienteneinsätzen habe ich recherchiert, „gebrütet“, geplant und so fort. Diskussionen mit Nicole, Planungen und Gedanken wieder über Bord geschmissen, neu angesetzt. Gut Ding braucht manchmal Weile. „Aber, jetzt ist die Kuh vom Eis“!

Die Entscheidung ist im Familienrat getroffen worden. Wir als Familiencrew haben uns entschieden.

Die Marina Benalmadena an der Costa del Sol, einige Kilometer von der Stadt Malaga und nur etwa 10 Autominuten vom Flughafen Malaga entfernt, wird erst einmal die Zwischen-Destination der OCEAN SPIRIT. Hier möchten wir unseren „Dampfer“ ab Herbst/Winter diesen Jahres für einige Monate in gute Hände wissen. Das westliche Mittelmeer, das Alboranmeer mit Wal- und Delfin-Beobachtung und im Durchschnitt 320 Sonnentagen im Jahr wartet. Herrlich! Drei Stunden Flugzeit von Hannover nach Malaga. Im günstigsten Fall unter 50 Euro pro Person und Strecke. Da bin ich sehr neugierig, was uns erwaret und ob die am Schreibtisch gefallene Entscheidung die richtige ist. Therorie und Praxis klaffen häufig weit auseinander. Wir werden sehen.

Die Marina wurde bereits zweimal zum weltweit besten Yachthafen ausgezeichnet. Eine überaus attraktive und beispielhaft besondere Architektur komplettieren diese erstaunliche Hafen- und Wohnkomplex-Einheit. Eventuell gibt es ja noch ein kleines Appartement für den Skipper. So als zweites Büro in Andalusien. Macht sich doch gut, oder? Keine WInter-Depressionen mehr, der Vitamin-D-Mangel in unseren Breiten ist auch nicht mehr vorhanden, permanente, gesunde Bräune, die Lebensgeister haben das gesamte Jahr über Hochkonjunktur.

Mit über 1000 Liegeplätzen und einer Durchschnittstemperatur von 22 Grad Celsius, verschiedene Freizeit- und Tourismusattraktivitäten, ganzjährig unterschiedliche Veranstaltungen, der Europäischen Blauen Flagge, einem Symbol für besondere Service- und Wasserqualität, gehört der Hafen sicherlich zu den besseren in Europa. Und, viele sehenswerte Törnziele. Ein idealer Liegeplatz also, für mögliche Törns nach Italien, Marokko, Tunesien, den Balearen oder in die Ägäis nach Greichenland. Denn Kreta wartet immer noch! Aber auch ein guter Starthafen für einen Törn zu den Kanaren. Schön der marokkanischen Atlantikküste entlang mit Land und Leute, Kultur und vieles mehr.

Unser Junior kommt sicherlich auch nicht zu kurz. Er möchte/muss nämlich Spanisch lernen. Er hat sich für das Wirtschaftsgymnasium in Hannover entschieden. Dort möchte er die nächsten drei Jahre seine schulische Laufbahn weiterführen und erfolgreich beenden. Langeweile kommt hier für ihn bestimmt nicht auf. Eine neue Kultur, spanische Mentalitäten, spanische Frauen (kommt ja jetzt in das richtige Alter), Sealife-Aquarium, und, und, und.

Grüße aus dem Büro

HJR

 

2018-04-10T09:24:54+00:0016. März 2018|